Wie hält man sich im Alter zu Hause fit?

Sport im Alter

Sport für ältere Herren

Du bist schon jenseits der 50 oder 60, fühlst dich aber deutlich jünger? Damit das auch noch lange so bleibt, kannst du einiges tun. Wie heißt es doch so schön: Wer rastet, der rostet – und wer viel Sport macht, bleibt auch im Alter länger fit. Welche Sportarten ideal für schon etwas älteren Herren sind, erfährst du in folgendem Beitrag.

Die richtige Sportkleidung

Bevor es losgeht mit den sportlichen Aktivitäten, solltest du dir eine gute Ausrüstung zulegen. Wichtig sind gute Sportschuhe, in denen du einen sicheren Stand hast. Auch die passende Kleidung, zum Beispiel von Babista, darf nicht fehlen. Bequem, atmungsaktiv und gut hautverträglich sollte sie sein. Mit Funktionskleidung, die sowohl zu Hause, aber auch im Fitnesscenter oder beim Outdoor-Krafttraining getragen werden kann, bist du bestens ausgestattet.

Ideal für das Training zu Hause oder im Fitnessstudio ist ein Shirt mit kurzer Hose oder einer bequemen Jogginghose. Für unterwegs sollte die Kleidung zudem wetterfest und der Jahreszeit angepasst sein. Zum Crosstraining im Park brauchst du wetterfeste Sportkleidung und bei kaltem Wetter zusätzlich noch Handschuhe und Mütze.

Bewegung im Alltag

Gelenkprobleme, Rückenschmerzen und Muskelabbau müssen nicht sein und lassen sich oft schon mit etwas mehr Bewegung im Alltag verhindern. Gehe generell mehr zu Fuß, als immer mit dem Auto oder der Bahn zu fahren.

Zu empfehlen ist der tägliche Spaziergang für etwa 15 bis 20 Minuten. Nimm außerdem täglich die Treppe, statt den Fahrstuhl. Dabei trainierst du nicht nur deine Ausdauer, sondern vor allem auch die Muskulatur in den Oberschenkeln, im Po und im Bauchbereich.

Wenn du viel am Computer arbeitest, ist ein Ausgleich besonders wichtig. Stehe mindestens einmal pro Stunde auf und mache für 5 bis 10 Minuten kleine Übungen, zum Beispiel Kniebeugen oder den wechselseitigen Ausfallschritt.

Sport im Alter

Kraftsport

Richtig intensiv trainierst du deine Muskulatur mit Krafttraining. Hier kannst du jede Muskelgruppe stärken und so deine gesamte Fitness aufbauen sowie dem Muskelaufbau im Alter aktiv entgegenwirken. Wichtig ist, dass du nicht alleine an die Kraftstationen im Fitnessstudio gehst und einfach mit dem Training beginnst. Nimm auf jeden Fall zu Beginn die Beratung eines Fitnesstrainers in Anspruch und lass dir passend zu deinem Trainingsstand geeignete Übungen zeigen. Passe deinen Trainingsplan zudem regelmäßig an, um weiter verletzungsfrei und effektiv zu trainieren.

Rückentraining

Besonders wichtig ist im Alter ein starker Rücken. Jenseits der 50 und 60 leiden hier besonders viele Menschen an Beschwerden, die zum Teil durch Verschleiß, aber auch durch eine schwache Muskulatur und Fehlhaltungen verursacht werden.

Ein gut trainierter Rücken kann Bandscheibenproblemen aktiv entgegenwirken und sorgt zudem auch im Alter für eine aufrechte und gesunde Haltung. Speziell für den Rücken gibt es Übungen, die die komplette Rumpfmuskulatur stärken.

Tipp: Ein besonders effektives Rückentraining ist Yoga oder Pilates. Hier wird die für den Rücken so wichtige Tiefenmuskulatur gestärkt.

Hometrainer

Keine Lust auf Fitnessstudio? Dann trainiere doch einfach zu Hause. Du kannst dir im Keller, im Hobbyraum oder auch direkt in deiner Wohnung einen kleinen Fitnessbereich einrichten. Es gibt verschiedenste Heimtrainer, mit denen du Kraft und Fitness auch in den eigenen vier Wänden trainieren kannst.

Ideal fürs Krafttraining ist zum Beispiel das Rudergerät zur Stärkung der Rumpfmuskulatur, aber auch eine Hantelbank mit zahlreichen unterschiedlichen Gewichten. Eine Klimmzugstange ist nur etwas für sehr sportliche ältere Herren, ein Bauchtrainer darf aber in jedem Alter zum Einsatz kommen.

Fazit

Du siehst, du kannst vieles tun, um lange fit zu bleiben. Dafür musst du lediglich deinen inneren Schweinehund überwinden und dich zur regelmäßigen Bewegung im Alltag, aber auch zu etwas Krafttraining motivieren. Als Belohnung bekommst du einen fitten und kräftigen Körper, der dir auch in höherem Alter noch lange Stabilität geben wird.

Quellen Bildmaterial:

© YAKOBCHUK VIACHESLAV_shutterstock.com_713829859

© Mladen Mitrinovic_shutterstock.com_1931444201

Posted by Susanne

Dipl. Ernährungsberaterin, Sports Lover and Food Enthusiastic