Eiprotein (Ei-Albumin oder Ei-Eiweiß)

Eiprotein hat eine biologische Wertigkeit von 88 und liegt somit zwischen Whey Protein und Milchprotein. Die Herstellung von Eiprotein erfolgt aus reinem Eiklar, dem Eiweiss von Hühnereiern. Eiprotein wird selten alleine als Pulver angeboten, sondern meistens in Kombination mit Sojaprotein. Der Grund dafür liegt beim bitteren Geschmack von getrocknetem Eiprotein. Das Proteinkonzentrat aus Eiklar besteht zu einem großen Teil aus schwefelhaltigen Aminosäuren. Diese sind wichtig für die Hormonproduktion.

Dadurch dass das Eiprotein keinen Milchzucker enthält, ist es vor allem für laktoseintolerante Menschen geeignet. Zudem ist es optimal für Wettkampfathleten. Diese nehmen das Eiprotein anstelle von Milchproteinen während der Wettkampfvorbereitung zu sich, um Wasserspeicherung unter der Haut zu vermeiden.