Die richtige Ernährung für den Muskelaufbau

Lachs liefert gesunde, ungesättigte Fettsäuren und viele Proteine.

Krafttraining erfordert viel Energie vom Körper, die sich in Kilokalorien messen lässt. Auch während der Regenerationsphase, wenn der Körper die Muskelzellen verstärkt und repariert, verbrennt er Kalorien. Die Nahrung führt dem Körper die dafür notwendige Energie zu.

Die drei wichtigsten Nährstoffe dabei sind Eiweisse, Fette und Kohlenhydrate. Eiweisse, auch als Proteine bekannt, lagern sich an den Muskelzellen an, um sie zu vergrössern und zu reparieren. 1 g Eiweiss liefert etwa 4 Kilokalorien. Fette liefern Energie. Für den Muskelaufbau sind in erster Linie ungesättigte Fettsäuren wichtig. Zudem gibt es viele fettlösliche Vitamine, die der Körper ohne Fett nicht verwerten kann. 1 g Fett liefert 9 Kilokalorien. Kohlenhydrate liefern Energie für Gehirn und Muskeln. Sie sorgen dafür, dass der Körper Fett und Eiweiss besser verstoffwechseln kann. 1 g Kohlenhydrate liefern 4 Kilokalorien.

Für gesunden Muskelaufbau sind alle Nährstoffe notwendig

Es ist wichtig, dass der Körper immer ausreichend mit allen drei Nährstoffen gut versorgt ist, wenn Muskelaufbau das Trainingsziel ist. Neben Fett, Eiweiss und Kohlenhydraten sind auch Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe wichtig. Doch effektives Muskelwachstum funktioniert natürlich nur mit dem richtigen Training. Gorilla Sports bietet ein umfangreiches Sortiment an Hanteln und Gewichten für ein effektives Krafttraining. Darüber hinaus gibt es auch Tipps und Übungen.

Zusammensetzung der täglichen Ernährung

Für den Muskelaufbau ist es notwendig, dass etwa die Hälfte der Energie aus Kohlenhydraten stammt, 20 Prozent aus Fetten und die restlichen 30 Prozent aus Proteinen.

Kohlenhydrate sind in vielen Lebensmitteln, die täglich auf den meisten Tellern landen, enthalten, wie Reis, Kartoffeln, Brot oder Nudeln. Für gesunden und effektiven Muskelaufbau sind Vollkornprodukte den einfachen Produkten vorzuziehen.

Die 20 Prozent Fette sollten hauptsächlich aus ungesättigten Fetten stammen, wie Omega 3 in fetten Fischsorten. Auch Nüsse, Avocados, Pflanzenöle und Hülsenfrüchte liefern das gesunde Fett.

Hochwertige Proteinlieferanten sind Milchprodukte, Fleische, Fisch und Eier. Veganer erhalten viel Eiweiss aus Sojaprodukten und Hülsenfrüchten.

Ähnliche Blog-Beiträge

Zeitpunkt der Eiweisszufuhr beeinflusst Muskelaufbau nicht

Personal Training: +2.3 Kg fettfreie Muskelmasse und – 2.1 Kg Körperfett!

Posted by Susanne

Dipl. Ernährungsberaterin, Sports Lover and Food Enthusiastic