Weltcup Start

Am vergangenen Wochenende ist es nun endlich mit dem Mountainbike Weltcup im tschechischen Nove Mesto Na Morave losgegangen. Wir durften gleich auf einer der besten Strecken loslegen, welche von circa 20’000 Zuschauern besucht wird.

10653475_801914289856184_6192661875023890769_nDer Weltcup ist und bleibt etwas Besonderes für einen Mountainbiker. Es treffen die besten Fahrer aus allen Nationen aufeinander. Natürlich will man dann auch so gut wie möglich abschneiden.

Details werden noch mehr beachtet und man probiert keine unnötige Energie zu verbrauchen. Die Kompressionssocken werden nun permanent getragen, Proteinshakes und die wärmende Jacke sofort nach dem Training eingenommen und angezogen. Stretching und Schlaf wird noch ernster genommen. Supplemente wie Basenpulver werden auch nicht vergessen.

Beim Startschuss merkt man dann auch sogleich, dass ein Weltcuprennen mit nichts vergleichbar ist. Das Tempo permanent hoch und wenn man mal einen kurzen Durchhänger hat, wird man gleich von zahlreichen Fahrern überholt. Das Gedränge ist besonders in der Startphase sehr hoch. Gekämpft wird bis zur Ziellinie, auch wenn es nicht mehr um die vordersten Plätze geht.

Auch wenn es für den Körper und den Kopf eine hohe Belastung ist, will man diese Atmosphäre immer wieder erleben. Bei mir geht es schon am nächsten Wochenende weiter mit dem zweiten Weltcup in Albstadt.

Wer einmal als Zuschauer live mit dabei sein will, hat am 4. und 5. Juli 2015 in der Lenzerheide die Gelegenheit dazu. Am Samstag sind die Downhill Wettkämpfe, am Sonntag die Cross Country Wettkämpfe, wo ich auch mit von der Partie sein werde.

Martin Gujan

Veröffentlicht von Martin Gujan

Profi Mountainbiker