Saisonende

Der Herbst ist bei mir eine Zeit, bei welcher ich es ein bisschen ruhiger angehen kann. Die wichtigsten Rennen sind längst vorüber. Ich nahm zwar noch an ein paar kleineren Rennen teil, aber die Motivation lässt immer mehr nach um sich im Training zu quälen. Dann wird es Zeit für eine Pause.

Bei mir heisst das Ferien ohne sportliche Betätigung. Einfach ein bisschen rumliegen und dem Körper und Geist eine Pause gönnen. Ich finde das extrem wichtig, denn so hat man einen Schluss und kann dann wieder frisch anfangen.  Vorallem der Kopf braucht teilweise recht lange, bis man wieder bereit ist im Training alles zu geben.  Ich nehme mir dafür 3-4 Wochen Zeit, je nach dem wie ich mich fühle. Zwischendurch mache ich aber auch spontan eine schöne Biketour zusammen mit Kollegen. Diese steht dann aber unter dem Moto „Biketour“ und nicht „Training“.

Natürlich lässt auch der Kopf nicht immer 100% los und man analysiert die vergangene Saison oder schmiedet schon neue Pläne fürs nächste Jahr.

Es bleibt auch Zeit um etwas zu machen, was die ganze Saison ein bisschen auf der Strecke blieb. Oder man schaut nicht mehr so genau aufs Essen und wieviel Schlaf man hat.

 www.sportbenzin.ch/shop

Martin Gujan

Veröffentlicht von Martin Gujan

Profi Mountainbiker