Meal Prep: Drei Gründe, weshalb du dein Essen selbst kochen sollst

Meal Prep

«Meal Prep» ist unter Sportlern und Fitnessfanatiker ein bekannter Begriff. «Meal Prep» ist die Abkürzung für Meal Preparation und bedeutet nichts Anderes als «Essen vorbereiten» bzw. das Vorkochen von Mahlzeiten.

Gesunde und ausgewogene Ernährung ist nicht nur bei Sportlern von hoher Bedeutung. Studenten und die Arbeitswelt sind sich der positiven Auswirkung auf die Konzentrationsfähigkeit bewusst. Wer während der Mittagspause schon Mal über den Hunger gegessen hat, kennt die fatalen Folgen: Müdigkeit und Trägheit. Keine guten Voraussetzungen, um am Arbeitsplatz produktiv zu sein!

Speziell an stressigen Tagen greifen viele Menschen zu ungesunden Snacks und Fast Food. Die schlechte Ernährungsweise führt nicht nur zu schlechterer Performance, sondern ist auch der Hauptgrund für Fettleibigkeit. Exakt bei diesem Problem setzt Meal Prep an: Sämtliche Mahlzeiten und Zwischenverpflegungen werden im Voraus zubereitet und können komfortabel zur Arbeit oder in die Schule mitgenommen werden.

Folgend findest du drei Vorteile, weshalb auch du dein Essen vorkochen sollst.

1.    Du weisst, was du isst

Du bist Vegetarier? Allergisch auf Shrimps? Magst du bestimmte Gewürze nicht?
Meal Prep ist für solche Probleme wohl die einfachste Lösung. Passe ganz einfach die Rezepte deinen Wünschen an und lasse unerwünschte Lebensmittel weg.

Bei den selbstgekochten Menüs weisst du genau, welche Zutaten verwendet wurden und kannst zugleich die Lebensmittelqualität sicherstellen. Die Kalorien und Makronährstoffe können unkompliziert ausgerechnet werden (z.B. mit der App MyFitnessPal), was eine trainingszielorientierte Ernährung ermöglicht. Die tägliche Kalorienzufuhr spielt bei der Leistung von Sportlern und Athleten eine markante Rolle. Darüber hinaus ist die Kalorienbilanz beim Aufbau von Muskelmasse, sowie beim Abbau von Körperfett nebst dem Training der wichtigste Faktor.

MealPrep - Auszug MyFitnessPal

MealPrep – Auszug MyFitnessPal

Du möchtest an Gewicht zunehmen oder Körperfett verlieren? Meal Prep! Solange du deine Kalorienaufnahme deinem persönlichen Ziel anpasst und deine Menüs entsprechend zubereitest, steht dem Erfolg nichts mehr im Wege.

Kennst du deinen täglichen Kalorienbedarf nicht oder möchtest lieber ein Ernährungsplan, an welchem du dich orientieren kannst? Gerne helfe ich dir weiter:

https://www.sportbenzin.ch/shop/de/sportbenzin/martin-blaettler-ernaehrungsplan/

 2. Du wirst zum Koch

«Ich würde mich gerne zielorientiert ernähren und meine Menüs selbst zubereiten, doch leider kann ich nicht kochen.»

Du bist kein Koch? Hast du noch nie ein Kochkurs besucht? Willkommen im Club!

Essen zubereiten ist einfach und erfordert keine speziellen Fähigkeiten! Natürlich gibt es Gerichte, welche Erfahrung, Spezialwissen und besonders viel Zeit erfordern. Wasser und Quinoa zusammen in eine Pfanne zu geben und diese zu erhitzen erfordert jedoch NULL Vorkenntnisse. Poulet in kleine Würfel  schneiden und zusammen mit etwas Kokosöl braten? Ein Kinderspiel. Auch die Zubereitung von frischem Gemüse traue ich jedem Menschen mit gesundem Verstand zu. Alternativ besteht zudem die Möglichkeit, bereits gerüstetes und geschnittenes Gemüse in einer Pfanne zu erhitzen.

Kochen ist nicht schwer und mit ein bisschen Übung wirst du deine selbstgemachten Menüs besser mögen als im Restaurant. Als positiven Nebeneffekt wirst du zukünftig in der Lage sein, deine Gäste mit einem guten und zugleich gesunden Essen zu verwöhnen.

Los, in die Küche! 😊

3. Der Streit mit dem Koch ist vorbei

Nicht immer ist es einfach, sich zwischen der grossen Menüauswahl in Restaurants zu entscheiden. Schliesslich möchte man die bestmögliche Auswahl treffen und das Essen richtig geniessen. Umso mehr ist man enttäuscht, sollte die Mahlzeit nicht den eigenen Vorstellungen entsprechen oder die Portion nur halb so gross wie erwartet sein.

Sind die Teigwaren versalzen? Ist das Fleisch verbrannt? Passen die Kräuter und Gewürze nicht?

Selber Schuld! Es ist einfach, jemand für das schlechte Essen zu beschuldigen. Beim Vorbereiten deiner eigenen Mahlzeiten bist ausschliesslich du für dein Menü verantwortlich. Auseinandersetzungen mit dem Restaurantbesitzer und Diskussionen bei Hotel Mama sind ab sofort vorbei, dank Meal Prep!

Zur Beratung (Ernährungsplan, Trainingsplan, Fitnessprogramm): https://www.sportbenzin.ch/beratung/

Martin Blättler

Veröffentlicht von Martin Blättler

Fitness Enthusiast, Coach, Personal Trainer - www.gymperformance.ch