Erholung im Schlaf – Teil 1

Erholung im Schlaf

Erholung im Schlaf – Jeder Mensch benötigt unterschiedlich viele Erholungsstunden Schlaf. Bestimmt gibt es auch eine Abhängigkeit zum Aktivitätslevel während des Tages und natürlich der Energiezufuhr sowie der sonstigen Ernährung. Zu diesen Themen gibt es jedoch bestimmt schon diverse Studien und Experimente, welche vollständig alle Fragen zum Thema Schlaf, Aktivitäten und Ernährung klären.

In der Praxis habe ich festgestellt, dass ich ein Mensch bin welcher viel Schlaf benötigt. So wäre es für mich optimal wenn ich regelmässig zu acht Stunden Schlaf während der Nacht kommen könnte. Ein kurzer Einblick in meinen Tagesablauf zeigt aber, dass dies utopisch und mit Spitzensport als Amateur nicht zu vereinbaren ist. Mein Wecker klingelt am Morgen um 06.00 Uhr, nach dem Frühstück bin ich so um 07.00 Uhr im Zug und fahre wohin ich an diesem Tag auch fahren muss. Abends erreiche ich meinen Wohnort meist erst um 18.45 Uhr, wobei mir bis zur Abfahrt ins Training um 19.30 noch etwas Zeit bleibt meinen Energiespeicher durch Nahrungsaufnahme wieder aufzuladen. Nach Trainingsende bin ich so zwischen 22.30 bis 23.00 Uhr wieder zuhause und um 23.30 Uhr dann bereit für den so wichtigen Schlaf zur Regeneration.

Aufmerksame Leser haben nun bemerkt, dass man mit diesem Tagesplan nie auf die gewünschten acht Stunden Schlaf kommt. Aus diesen Gründen erlaube ich es mir an einigen Tagen erst später im Büro zu erscheinen, wie aber auch mal nach dem Mittagessen ein kurzes Nickerchen im Ruheraum einzulegen. Dies kann an einem strengen Tag wirklich Wunder bewirken und ist für mich von unschätzbarem Wert.
Glücklicherweise habe ich einen Arbeitgeber der mir diese Flexibilität erlaubt, ansonsten wäre mein Beruf nicht mit dem Sport unter einen Hut zu bringen.

Falls trotzdem einmal Probleme beim Einschlafen auftauchen helfen mir ein Glas Milch oder Magnesium und Calcium als Präparate.

 

Joe Hartmann

Veröffentlicht von Joe Hartmann

NLA Unihockeyspieler, HC Rychenberg Winterthur