Hanteltraining

In den kälteren Jahreszeiten begeben sich viele Radsportler ins Fitnesscenter um mal etwas anderes zu machen und um sich mit Krafttraining fit zu halten. Auch ich starte jeweils mein Krafttraining wieder im Herbst. Teilweise musste ich jedoch „schmerzhafte“ Erfahrungen machen und darum möchte ich euch ein paar Tipps auf den Weg geben.

Mit den schmerzhaften Erfahrungen meine ich den Muskelkater. Viele Male bin ich recht sportlich gestartet und spürte dann während der Nacht, dass ich am nächsten Tag wohl nicht so locker aufstehen werde. Darum zuerst einmal mit gar keinen Gewichtszusätzen oder nur wenig starten. So kann man auch den Bewegungsablauf wieder lernen. Aber nicht nur die Muskeln müssen sich daran gewöhnen, sondern auch die Sehnen.

Proteinshakes helfen auch die Muskelschmerzen zu verringern. Am Anfang kann jeweils ein Shake vor und nach dem Training und am Abend vor der Bettruhe genommen werden. Gute Erfahrungen habe ich auch mit Arnika Kügelchen gemacht.

Zwar spürt man teilweise immer noch ein Ziehen beim Gehen, aber es wird deutlich verringert. Und irgendwie gehört es auch ein wenig dazu, denn man setzt ja neue ungewohnte Reize.

Ich wünsche euch viel Spass im Fitnesscenter und falls der Muskelkater eintritt, denkt ein wenig an mich! 🙂

IMG_3842

Martin Gujan

Veröffentlicht von Martin Gujan

Profi Mountainbiker