Bikinifigur in 4 Monaten ?

Sixpack

Ein Sixpack ist schön anzuschauen – erfordert aber hartes Training
Bildquellenangabe: england_is_great / pixelio.de

Bikinifigur? Kaum sind die ersten Sonnenstrahlen am Himmel zu erkennen, schon sind die angesagten Frauenzeitschriften wieder voll mit Diäten und Abnehmtipps. Binnen weniger Tage und Wochen versprechen die Gazetten die Geheimrezepte für die perfekte Bikinifigur. Alles ohne Anstrengung natürlich und nur mit winzigen Umstellungen in der Ernährung. Und was die Frauen können, können wir Männer allemal – und besser. Wir erreichen unsere Strandfigur in ebenso wenigen Tagen und Wochen mit nur 5 Minuten am Tag – zumindest wenn man den Fitnesszeitschriften Glauben schenken darf oder den sonnengebräunten Schönlingen in der Werbung. Mit gebleachten Zähnen stellen sie uns das eine oder andere noch nie dagewesene Gerät vor, mit dem selbst der untrainierte Schreibtischtäter noch vor Sommeranfang über ein Sixpack verfügen wird. Oder 5 Kg reine Muskelmasse in 6 Wochen. Ein Traum. Leider verdienen Zeitschriften noch immer mit den Sorgen und Problemen der Menschen leichtes Geld. Die guten Vorsätze der Menschen werden ausgenutzt und führen die ambitionierten Freizeitsportler mit geschickten Versprechen hinters Licht. Genauso wenig wie es reicht von Limonade auf Lightprodukte umzusteigen, um erfolgreich abzunehmen, reicht es 5 Minuten am Tag die eine oder andere Übung auszuführen, um einen muskulösen Körper zu formen.

Wie erreiche ich die Bikinifigur?

Zu einem gesunden Abnehm- oder Muskelaufbautraining gehört weit mehr als nur die Durchführung des regelmäßigen, wöchentlichen Trainings.

Der Schlüssel zum Erfolg liegt auch hier in der Ernährung. Das beste Training bewirkt Nichts, wenn dem Körper wichtige Bausteine wie essentielle Aminosäuren fehlen und der Körper eher Muskeln ab- statt aufbaut. Genauso unvernünftig ist es, die ach so schwer abtrainierten Kalorien durch ungesunde Ernährung mit einem Schokoriegel wieder zuzuführen.
Eine sinnvolle Nahrungsergänzung sollte deshalb auf 3 Säulen gestellt werden, welches sich auf die Zeiten unmittelbar vor, während und nach dem Training fokussiert. Während sich vor dem Training eine kleine Zwischenmahlzeit anbietet, die der Unterzuckerung entgegenwirkt, bietet es sich an während des Trainings auf einen Snack zu verzichten und die Nährstoffe aus einem wohlschmeckenden isotonischen Getränk im Ausdauertraining oder flüssigen Aminosäuren im Krafttraining zu beziehen.
Unmittelbar im Anschluss an ein schweres Fitness- oder Krafttraining sollte sich eine eiweissreiche Speise anschliessen, welche aus schnell verwertbaren Proteinen wie z.B. Whey besteht, um das anabole Zeitfenster optimal zu nutzen.

Für die Bikinifigur braucht es Training im Ausdauer und Kraftbereich, angepasste Ernährung und viel Disziplin.

http://sportbenzin.ch/shop

Christian Habeck

Veröffentlicht von Christian Habeck

Sportnarr, Kraftsportbegeistert, Paleo-Anhänger, Risikomanager, Extremwertsucher, Instagramer