Auswirkung von Testosteron auf den Muskelaufbau und Fettabbau

Mehr Power mit Testosteron

Testosteron ist in der Fitness- und Sportwelt ein bekannter Begriff. Das Geschlechtshormon Testosteron kann nämlich den Muskelaufbau, sowie den Fettabbau stark beeinflussen:
Wer einen hohen Testosteronwert aufweist, soll schneller Muskeln aufbauen können. Im Gegensatz dazu setzt jemand mit einem Testosteronmangel schneller Fett an.

In diesem Artikel wird beschrieben, was Testosteron ist und wie sich Testosteron auf den Muskelaufbau und Körperfettanteil auswirkt. Des Weiteren wird aufgezeigt, wie du dein Testosteron messen kannst und welche Massnahmen ergriffen werden können, um den Testosteronwert natürlich zu erhöhen.

Was ist Testosteron?

Testosteron ist die Bezeichnung eines Sexualhormons. Das Hormon kommt bei beiden Geschlechtern vor, wobei die Konzentration bei Männern deutlich höher ist. Testosteron ist unter anderem für die männliche Entwicklung zuständig und sorgt für die typischen Merkmale des Mannes wie beispielsweise die tiefe Stimme, die geschlechtsspezifische Fettverteilung und die Körperbehaarung. Nebstdem ist Testosteron für den Aufbau von Muskelmasse und dem Fettspeicher mitverantwortlich.

Der Testosteronspiegel verändert sich mit dem Lebensalter und erreicht die höchste Konzentration zwischen dem 20. und 30. Lebensjahr.

Auf Grund der anabolen Wirkung (muskelaufbauend) wird synthetisches Testosteron im Sport nicht selten zugeführt, um die Leistung eines Athleten zu verbessern. Insbesondere im Bereich des Bodybuildings kommt ein erhöhter Testosteronwert zugute: schnelleres Muskelwachstum, erhöhte Leistung und tieferer Körperfettanteil.

Einen künstlich erhöhten Testosteronspiegel kann jedoch auch negative Effekte mit sich bringen, wie zum Beispiel gesteigerte Aggressivität, Akne, oder Verkleinerung der Hoden. Bei Frauen hingegen kann es zur Senkung der Stimmlage und zur Zunahme der Körperbehaarung kommen.

In der Medizin wird Testosteron gezielt eingesetzt, wenn zum Beispiel ein Hormondefizit besteht. Die dabei verwendete Menge ist jedoch deutlich kleiner, als bei Athleten, welche das Hormon als Performance Enhancer zu sich nehmen. Es wird geschätzt, dass Bodybuilder eine bis zu 100-fache Menge der medizinischen Dosis einnehmen.

Testosteronwert überprüfen lassen

Es gibt verschiedene Methoden, wie der Testosteronwert im Körper gemessen werden kann. Die häufigst verwendeten Methoden sind Hormonbestimmungen anhand Urin-, Blut- und Speichelproben.  

Biostarks

Das Sport Performance Kit von Biostarks umfasst eine umfangreiche Analyse und Auswertung von 37 Biomarkern:

– Hormone: Testosteron und Cortisol

– Mineralstoffe: Magnesium, Selen, Zink, Eisen u.a.

– Vitamine: Vitamin D, Vitamin A, Vitamin B12 u.a.

– ALLE Aminosäuren inkl. BCAA

– Omega 3 Fettsäuren (DHA und EPA)

Für alle Marker gibt es ein Resultat inkl. Bewertung. Zusätzlich wird bei den Resultaten erläutert wie man die tägliche Ernährung anpassen und optimieren kann. Aufgrund der Analyseresultate kannst du Mängel durch die richtige Supplementierung beheben.

Das Test-Kit enthält alles erforderliche für eine einfache Blutprobe, d. h. eine Entnahmehilfe für vier Tropfen Blut, zwei Lanzetten für eine Entnahme aus der Fingerkuppe, zwei Alkoholtupfer zur Desinfektion, eine Kompresse, zwei Verbände sowie einen frankierten Rückumschlag. Diese Blutabnahme kann selbstständig von zu Hause aus durchgeführt werden. Das Ergebnis wird anschliessend per E-Mail mitgeteilt.

Mit einer minimalen Probenmenge (benötigt werden gerade einmal vier Tropfen) erhältst du wertvolle Einblicke.

Die Laboruntersuchung erfolgt in akkreditierten und zertifizierten Labors unter Verwendung geprüfter Protokolle zur Erlangung zuverlässiger, vertrauenswürdiger Ergebnisse.

Testosteron natürlich erhöhen

Studien haben ergeben, dass kalorienarme Ernährungsweisen den Testosteronwert negativ beeinflussen können. Ebenfalls kann ein rapider Fettabbau oder etwa ein Defizit im Vitamin- oder Mineralienhaushalt für einen tiefen Testosteronwert verantwortlich sein. Nebst der Ernährung sind zudem Faktoren wie Schlaf, Stress, Sexleben, sowie generelle Lifestyle Faktoren (Alkoholkonsum, Drogen, etc.) von Bedeutung.

Folgende Massnahmen können helfen, den Testosteronlevel aufrecht zu erhalten und auf natürliche Weise zu erhöhen:

– Betreibe Krafttraining

– Supplementiere ein Multivitamin, um deinen täglichen Vitaminbedarf zu decken.

– Vermeide Stress und übe regelmässig Meditation oder Sport aus.

– Versuche mindestens 6 Stunden pro Nacht zu schlafen.

– Ernähre dich gesund und ausgeglichen. Weder Kohlenhydrate, noch Proteine oder Fette sollen in deiner Ernährung fehlen.

– Konsumiere regelmässig Fleisch, Bohnen, oder Nüsse um den Zinkbedarf zu decken. Alternativ kannst du auf ein Nahrungsergänzungsmittel wie etwa ZMA oder Burgerstein Zinkvital zurückgreifen.

– Versuche regelmässig etwas Sonne abzubekommen, damit du genügend Vitamin D erhältst. Im Winter ist die Supplementation von Vitamin D empfehlenswert.

Studien:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18516767

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23412685

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/356646

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/356646

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23046906

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18516767

Posted by Martin Blättler

Fitness Enthusiast, Coach, Personal Trainer - www.gymperformance.ch